Martin Adler - Autor - Mitteilung
Home Kommunikation Lernen Lebensberatung Seminare Autor Impressum eMail
   Mitteilungen Ethik - Werte Kontakt zur Person Motivation Wer bin ich? Links
  

   Mitteilungen.

      Warum ausgerechnet Christ?  

Die meisten Menschen sind sich einig darüber, dass es einen Schöpfer, einen obersten Bauherrn, eine kosmische Energie oder einen Gott gibt. In meinem Fall ist das Gott, der Herr oder Jahwe. Er ist identisch mit dem Gott der Juden.

Nach meinem Glauben hat Gott die Welt und den Menschen zu seinem Ebenbild erschaffen. Er gab uns Spielregeln. Recht einfache Spielregeln: die zehn Gebote.

Und jetzt die Crux: So einfach die Spielregeln sein mögen, wir schaffen es nicht, uns daran zu halten, so sehr wir uns auch darum bemühen. Vor allem mit der wichtigsten Spielregel, dem ersten Gebot, haben wir so unsere Probleme:

Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus der Sklaverei in Ägypten befreit hat. Du sollst außer mir keine anderen Götter haben. Du sollst dir kein Götzenbild anfertigen von etwas, das im Himmel, auf der Erde oder im Wasser unter der Erde ist. Du sollst sie weder verehren noch dich vor ihnen zu Boden werfen, denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott! Ich lasse die Sünden derer, die mich hassen, nicht ungestraft, sondern ich strafe die Kinder für die Sünden ihrer Eltern bis in die dritte und vierte Generation. Denen aber, die mich lieben und meine Gebote befolgen, werde ich bis in die tausendste Generation gnädig sein. (Übersetzung Neues Leben, die zehn Gebote, 20. Kapitel des 2. Buch Mose im Alten Testament der Bibel)

Früher einmal war es das goldene Kalb, die Götter Mammon, Moloch oder Baal, die die Menschen von dem einen Gott abgelenkt haben. Heute ist es das Geld, die Macht und das Besitztum, was an die Stelle Gottes treten will. Diese - und keine anderen - Vorgänge nennt Gott "Sünde". Deshalb ist er zurecht sauer auf uns! Das trennt uns von ihm.

Vor stark 2.000 Jahren hat der uns liebende Gott einen Weg geschaffen, unsere Sünden ein für alle Mal auszuräumen. In Jesus Christus kam er auf diese Welt, lebte und wirkte unter uns auf eine wunderbare Weise. Er starb den grausamen Tod am Kreuz, um damit das einmalige Sühneopfer für alle unsere Sünden - gestern, heute und in Zukunft - zu bringen. Alle, die an Jesus Christus glauben, können sich ihrer Sünden entledigen und damit die Tür zum ewigen Leben öffnen.

Also bin ich Christ, weil es mir nicht gelingen will, ohne Sünde zu leben.

Wenn der Jüdische Gott identisch mit dem Christlichen Gott ist und das Alte wie das Neue Testament für Juden (zumindest die messianischen Juden) und Christen gilt, wozu braucht es dann diese Unterscheidung in Jüdisch und Christlich? Die Frage ist berechtigt, denn aus der Bibel kann ich nicht direkt und glasklar entnehmen, dass der Jude Jesus Christus eine neue Religion gründen wollte.Vielleicht hilft uns die in der Softwareindustrie übliche Art der Versionszählung:

Jüdisch Version Zeitpunkt Kommentar Zeichen
0.8 bis zum Bund mit Noah Schöpfung, Erschaffung des Menschen, Paradies und Vertreibung, Kain und Abel ...  
0.9 Bund mit Noah Alle Lebewesen, die auf der Arche Noah vor der Sintflut gerettet wurden. Gott selbst verpflichtet sich, nie wieder alle Lebewesen durch eine Flut auszurotten. Regenbogen
1.0 Bund mit Abraham Landbesitz, zahlreiche Nachkommen, Israel wird das Heil aller Völker Beschneidung
  Geburt des Ismael Der Urvater der Muslime, die im siebten Jahrhundert in Erscheinung traten  
1.1 Sinaibund Gott gibt den Menschen Regeln, wie sie zusammen leben können, das "Gesetz" Die Zehn Gebote
1.2 Davidsbund Die Zusage, dass Davids Reich und seine Dynastie Bestand haben werden. Auch Jesus Christus stammt aus dieser Familie.  
2.0 Der neue Bund Das letzte Abendmahl von Jesus Christus im Jahr 33 Vergebung der Sünden für alle, die an Jesus Christus glauben
2.1 Die messianischen Juden / die Urchristenheit Neues Testament, Apostelgeschichte: Gemeinsam beteten sie täglich im Tempel zu Gott, trafen sich zum Abendmahl in den Häusern und nahmen gemeinsam die Mahlzeiten ein, bei denen es fröhlich zuging und großzügig geteilt wurde. Sie hörten nicht auf, Gott zu loben, und waren bei den Leuten angesehen. Und jeden Tag fügte der Herr neue Menschen hinzu, die gerettet wurden.  
2.2 Die Katholische Kirche Judentum light mit weniger Regeln  
2.3 Die Evangelische Kirche Judentum light mit weniger Regeln  
2.4 Freikirchen Judentum light mit weniger Regeln  
3.0 Jesus Christus kommt wieder Neues Testament, Offenbarung: Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der alte Himmel und die alte Erde waren verschwunden. Und auch das Meer war nicht mehr da. Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen ... Er wird alle ihre Tränen abwischen, und es wird keinen Tod und keine Trauer und kein Weinen und keinen Schmerz mehr geben. Denn die erste Welt mit ihrem ganzen Unheil ist für immer vergangen. Neue Erde, neues Jerusalem, getröstete Menschen

Braucht es die Bezeichnung "Christen"? Ich weiß es nicht! Was meinen Sie zu dieser Darstellung?

Aufzählung zur ersten Seite
Aufzählung Werde, der du bist.
Aufzählung Warum ausgerechnet Christ?
Aufzählung Hätte, hätte, Fahrradkette.
Aufzählung Was ist Familie?
Aufzählung Lernen, nur wenn's weh tut?
Aufzählung NSA Skandal - Gibt es Freiheit ohne Kontrolle?
Aufzählung Wie werde ich Christ?
 

Noch Fragen? eMail an Martin Adler!

 

© 1957 - 2014 Martin Adler